CHRONIK

...die wichtigsten Auszüge davon


 

1895

 

  GRÜNDUNG DER FEUERWEHR MUTTERS
1903    Fahnenstiftung vom GH Stauder
1904   Hochdruckwasserleitung und somit erste Hydranten im Gemeindegebiet

29.08.1920

 

 

 

 

25 Jährige Gründungsfeier im GH Stauder.

Alle noch lebenden Gründungsmitglieder (17) wurden zu Ehrenmitgliedern, der Gründer und 1. Hauptmann Johann Wishaber ("Taxerbauer") wurde zum Ehrenhauptmann ernannt.

1930   Kauf und Segnung der 1. Motorspritze B48  
1953   Ankauf einer 2. Motorspritze RW 25 für die LG Raitis 
1953   Bau des Löschwasserbassain Raitis 
1954   Neubau des Feuerwehrhauses in der Dorfstraße 
06.03.1961   Ankauf einer 3. Motorspritze (VW 75 Automatic) um 32565.- Schilling
04.05.1961   Segnung der 3. Motorspritze 
1962   Ankauf eines Anhängers für die LG Raitis (17800.- Schilling) 
1964   kostenlose Generalüberholung der 1. Motorspritze bei der Fa. Grassmayr
01.05.1970   75-Jahrfeier und Segnung des 1. Feuerwehrfahrzeuges: Land Rover 1 
1973  

Ankauf von ATS-Geräten (es waren die ersten im Abschnitt Axams) um 29606.- Schilling

1973   Ankauf von Funkgeräten
1973   Segnung eines neuen Feuerwehrfahrzeuges (ausgemustertes Rettungsauto; Kosten dafür rund 15000.- Schilling), der 4. Motorspritze (Kosten ca. 25000.- Schilling) sowie der ATS-Geräte
1974   Ankauf des 2. Land Rovers (Land Rover 1 wurde an die FF Kreith abgegeben)
29.12.1978   Reparatur der Fahne - die Kosten von 18405.- Schilling übernahm Klaus Stauder  
21.09.1980   Segnung eines neuen KLF (VW) und des Hochwasserbehälters
02.05.1982   Segnung des Raitiser Feuerwehrhauses 
24.09.1984   Gründung der Gemeindefreundschaft Mutters-Andrian (Südtirol) 
27.10.1985   Segnung des heutigen Feuerwehrhauses in der Schulgasse 
07.09.1986   Segnung der 5. Motorspritze (VW) und einer Schlammpumpe 
25.06.1989   100-Jahrfeier der Feuerwehr Andrian 
18.08.1991  

Segnung der 6. Motorspritze (BMW-Fox; Kosten:

132 332.- Schilling) und eines Stromaggregates

23.07.1995   100-Jahrfeier und Segnung des heutigen Tanklöschfahrzeuges sowie der 2. Garnitur an ATS-Geräten 
1995   Umbau des Funkraumes auf den neuesten Stand der Technik und Inbetriebnahme der stillen Alarmierung mittels analogen Pagern
03.10.1999   Segnung des neuen TS-Anhängers, der restaurierten Fahne sowie der Trauerfahne 
2001   Austausch der 1. Generation von ATS-Geräten aus dem Jahr 1973 (Kosten: 65000.- Schilling)
12.06.2005   110-Jahrfeier und Segnung des 3. Land Rovers
2007   Das digitale Funksystem sowie die digitale Alarmierung per Pager werden in Betrieb genommen
2008   Fertigstellung des in Eigenregie ausgebauten Atemschutzraumes in der Feuerwehrhalle 
2010   Ankauf und Indienststellung des 1. LF 
2012/2013
  Ankauf und Indienststellung von 6 neuen 300bar ATS-Geräten der Fa. Auer samt Zubehör (Flaschen, Fzg.-Halterungen,...)